Beckenbodentraining in der Gruppe

Inkontinenz-Aachen, Stress-Inkontinent, Blasenschwäche, Schwäche der Beckenbodenmuskulatur nach der Geburt, Überaktive Blase


Neue Erfahrungen sammeln

Erlernte Übungen auffrischen

Vertiefung

In diesem Kurs erhalten Sie Informationen zur Aufgabe der Beckenbodenmuskulatur, zu Funktionen und Störungen der Blase, zum Schutz vor Organsenkungen und deren Auswirkungen.

Sie erlernen ein Übungsprogramm bestehend aus: Wahrnehmungs-, Kräftigungs-, Atem-, Faszien- und Entspannungsübungen. Es erfolgt die Integration des Eingeübten in Sport- und Alltagssituationen anhand von Bewegungsübungen und Erläuterungen von Alltagssituationen. Bei Teilnahme erhalten Sie jeweils ein Kursmanual, das Ihnen ermöglicht, das Erlernte zu Hause fortzuführen.

Ob im Auffrischungskurs oder in Einzeltherapie heiße ich Sie willkommen, Ihren Beckenboden zu entdecken.

Prävention ist besser als Heilen.

Kursinformationen

Dienstags oder Donnerstags  
Beckenboden  
von 18:15 bis 19:30 h  
neue Kurstermine auf Anfrage  
unter Tel. 02405 / 802 33 73  
Marion Dederichs  
Praxis für Physiotherapie und Krankengymnastik  
Morlaixplatz 27, 52146 Würselen  

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt. Die Kursgebühr beträgt 130 EUR für insgesamt 8 Kurstermine à 75 Minuten.

Die Kosten werden nach §20 Präventionsgesetz zu 80% von gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

Sollten Sie Interesse an einer nachfolgenden Kursreihe haben, fragen Sie bitte gerne bei uns an! Anmeldung zum Kurs und weitere Informationen unter Tel. 02405 – 802 33 73

Der Beckenboden

Der Beckenboden besteht aus drei Muskelschichten und beinhaltet den äußeren Blasenschließmuskel sowie den Schließmuskel des After. Die Aufgaben des Beckenbodens sind:

  • Stützen und Tragen der Beckenorgane
  • Verschließen der Körperöffnungen
  • Reflektorischer Gegenhalt
  • Loslassen, Öffnen

Ein gut trainierter Beckenboden ist elastisch, kraftvoll und bildet die Basis für ein gutes Körpergefühl. Er beeinflusst die Körperhaltung und umgekehrt. Ein gut trainierter Beckenboden hilft, Inkontinenz und Rückenbeschwerden zu beheben.

Beim Mann ist er neben der Kontinenz wichtig für die Potenz.

Bei der Frau muss er elastisch genug sein für die Geburt eines Kindes.

Inkontinenz

Was ist das?

Inkontinenz ist der unkontrollierte Abgang von Urin oder/und Stuhl.
Kontinent
ist, wer Urin und Stuhl loslassen kann, wann und wo er/sie will.

Inkontinenz ist ein Tabuthema, dem langsam aber sicher mehr und mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. In der Werbung wird immer häufiger für Inkontinenzvorlagen geworben. Nichts desto trotz ist dies lange nicht genug.

Trainieren Sie Ihren Beckenboden! Egal, ob Sie 28 oder 88 Jahre alt sind. Beckenbodenschwäche ist keine Frage des Alters und auch unabhängig davon, ob Sie bereits entbunden haben oder nicht. Vielleicht sind Sie sportlich sehr aktiv und haben trotzdem Probleme mit leichter Inkontinenz, z.B. Urinverlust beim Nießen/Husten/Aerobic/etc.

Das Alter hat keinen Einfluss auf das Trainingsergebnis. Eine Belastungs-/Stressinkontinenz lässt sich meist durch ein regelmäßiges Beckenbodentraining beheben.

Ebenso lassen sich Senkungsprobleme lindern. Beckenbodentraining vor und nach Senkungsoperationen wirkt sich positiv auf das Operationsergebnis aus.

Wichtig ist, dass Frauen mit ihrem behandelnden Arzt (Gynäkologe, Urologe, Allgemeinmediziner) sprechen, und vor allem auch selbst das Thema Inkontinenz ansprechen.

Einzeltherapie

Ganzheitliche Therapie der Harninkontinenz / Das Grosemans – Konzept

Das Beckenbodentraining in Einzeltherapie erfolgt über eine Heilmittelverordnung von Ihrem Arzt, i. d. R. Gynäkologen oder Urologen. Es handelt sich um eine Heilmittelverordnung im Rahmen krankengymnastischer Maßnahmen.

Die Therapie beinhaltet einen umfassenden und individuellen Behandlungsansatz.

Die Einzeltherapie beinhaltet Maßnahmen zur Wahrnehmung, Anspannung und Entspannung der Beckenbodenmuskulatur abgestimmt auf die individuelle Diagnose des Patienten. Je nach Problematik auch Anleitung zum Blasen- oder Toilettentraining.

Die Beckenboden–Einzeltherapie richtet sich nicht nur an Frauen. Für Männer ist die Therapie z. B. nach radikaler Prostatektomie ebenfalls sehr wichtig.

Beckenbodentraining ist eine natürliche und effektive Behandlungsmethode gegen Erektionsstörungen.